Jahrgang 2008
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

(tg) Vor ein paar Jahren kam Bernd Offizier beim Urlaub auf Sylt eine spontane Idee. Zusammen mit seinem Freund Franz Murowski und anderen Bekannten überraschte der bekannte Brühler Citroen-Händler seinen Kollegen Heinz Bergerhausen an dessen 80. Geburtstag auf der Nordseeinsel mit einer improvisierten Gesangseinlage kölschen Liedguts. Nach der gelungenen „Premiere“ fragte Franz Murowski in die Runde: „Wo treten wir als nächstes auf.“

Allen Beteiligten gefiel es also so gut, dass daraus tatsächlich etwas Größeres wurde. So wurde unter tatkräftiger Mithilfe des Senatspräsidenten Udo Pauck der Sängerchor der Fidelen Bröhler gegründet, der seitdem regelmäßig einige ehrenamtliche Auftritte pro Jahr absolviert. „Inzwischen sind wir 15 bis 20 Sängerinnen und Sänger quer durch alle Berufsgruppen“, freut sich Bernd Offizier. Sie alle stammen aus dem Ehrensenat der Fidelen Bröhler.

Den nächsten Auftritt hat der Chor am 22. Januar um 16 Uhr in der Pflegestation des Seniorenwohnheims Wetterstein. „Da die Menschen nicht zu uns kommen können, gehen wir eben zu ihnen“, sagt der 66-jährige Autohändler. Seit 30 Jahren ist Bernd Offizier ein begeisterter Karnevalist und seit 40 Jahren mit seinem vielfach ausgezeichneten Betrieb in Brühl vertreten, den er kürzlich an seinen Sohn Hardy übergab, der übrigens beim MGV Eufonia singt.

Der Sängerchor hat ein 30-minütiges Programm mit vielen bekannten kölschen Liedern einstudiert. „Wir singen Ohrwürmer, die die alten Leute in ihrer Jugend selbst gesungen haben“, erzählt Bernd Offizier. „Und wir singen, wie uns der Schnabel gewachsen ist, aus Spaß an der Freude.“ Franz Murowski begleitet die Gruppe mit dem „Quetsch“ (Akkordeon). Zudem gibt es Soloeinlagen von Berni Breu oder Bernd Baginski. Beim 50. Geburtstag des Bürgermeisters brachten sie dem Jubilar ein überparteiliches Ständchen und ernannten ihn kurzerhand zum „Ehren-Chor-Knaben“. Weitere Auftritte sind während der Session und später bei Sommerfesten geplant.