Jahrgang 2008
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Zum „Denk-Tag“, dem Befreiungstag des Lagers Auschwitz am 27. Januar, erinnert Stadtführerin Sabine Hittmeyer-Witzke in einer Führung an die Geschichte der jüdischen Gemeinde Brühl mit ihrem Alltagsleben in einer Kleinstadt. Der Weg führt vorbei an einstigen Geschäften, Wohnungen, der ehemaligen Synagoge und endet auf dem jüdischen Friedhof. Treffpunkt ist der Max-Ernst-Brunnen vor dem Rathaus, Uhlstraße, um 14.30 Uhr am Sonntag, den 27. Januar. Die Führung dauert etwa zwei Stunden, ist kostenfrei und wird von der Brühler Initiative für Völkerverständigung veranstaltet. Weitere Infos unter gibt es unter Telefon 02232/795370.