Jahrgang 2017
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Liebe Leser,
in Berlin laufen derzeit nach der Bundestagswahl vom September die Verhandlungen über die Regierungsbildung einer Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen. Diese Kombination hat es auf Bundesbene noch nie gegeben. Das könnte für frischen Wind sorgen, finden auch die in unserer Umfrage um ihre Meinung gebetenen Brühler. Verglichen mit dem Ergebnis in ganz Deutschland haben die Brühlerinnen und Brühler etwas anders abgestimmt. Auch sie straften die beiden Volksparteien CDU und SPD ab, die in Brühl jeweils rund jeden fünften ihrer Wähler verloren. Anders als im Bundestrend aber war die Reihenfolge dahinter arg durcheinander gewürfelt. In Brühl erhielt die FDP mit Abstand die drittmeisten Stimmen (im Bund die viertmeisten) und steigerte sich um 250 Prozent. Dahinter kamen die Grünen auf Platz vier (im Bund auf Platz sechs), vor der AfD (im Bund auf Platz drei) und den Linken (im Bund auf Platz fünf).


Abschlussparty des Sommerleseclubs
Kürzlich feierte die Stadtbücherei die große Abschlussparty des Sommer- und Juniorleseclubs, bei der auch die Siegerinnen und Sieger des diesjährigen Wettbewerbs vorgestellt wurden. Den Klassenpokal gewann die Klasse 6c der Gesamtschule. Lea Möller las 61 Bücher und damit die meisten im Juniorleseclub. 52 Bücher schaffte Rümeysa Gökce beim Sommerleseclub.

Erfreulich am Brühler Ergebnis war, dass die AfD mit ihren 8,1 Prozent ihre Stimmenzahl zwar mehr als verdoppelte, dafür aber deutlich weniger Zuspruch erhielt als im Rhein-Erft-Kreis (9,6 Prozent) oder auf Bundesebene (12,6 Prozent). Das mag auch daran gelegen haben, dass die Brühler Bevölkerung sehr besonnen und sensibel auf die Rechtsradikalen reagiert hat, die ausgerechnet in unserer Schlossstadt ihre Wahlkampf-Abschlusskundgebung abhielten, die sie auch nur wenige Tage vorher angekündigt hatten. Rund 30 AfD-Sympathisanten fanden sich ein, die Zahl der lautstark aber friedlich protestierenden Gegendemonstranten war sicherlich mindestens 20 Mal so hoch.
In den kommenden Wochen wird sich das politische Leben in Brühl dann wieder ganz überwiegend im Stadtrat abspielen, in dem u.a. beim geplanten Rathausumbau die Weichen gestellt werden oder auch nicht. Auch die kulturellen Veranstaltungen werden sich in der kälteren Jahreszeit vor allem drinnen abspielen. Die 10. Brühler Rocknacht steigt in der Gaststätte Kuhl, die Band 2von3 spielt im Dorotea Tanning Saal und viele weitere Konzerte, Lesungen und Ausstellungen finden überall in Brühl statt. Freuen wir uns darauf.

Viel Spaß mit der Lektüre dieser Ausgabe wünscht Ihnen

Ihr Team vom Brühler Bilderbogen
Telefon 0 22 32 / 15 22 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!