Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Das Max Ernst Museum Brühl des LVR zeigt zum ersten Mal in Europa eine Retrospektive der amerikanischen Künstlerin Ruth Marten (*1949), die durch ihre überraschenden, witzigen und subversiven Bearbeitungen alter Drucke bekannt geworden ist.

Rund 200 Arbeiten auf Papier, Gemälde und Objekte aus nahezu fünf Jahrzehnten werden vom 14. Oktober bis zum 24. Februar 2019 zu sehen sein.

Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Künstlerin anlässlich ihres 70. Geburtstages entstanden und vermittelt erstmals einen umfassenden Einblick in ihr Werk, in dem sich Traum und Realität auf ganz eigene Weise verbinden. Zum Titel der Schau „Dream Lover“ ließ sich Ruth Marten von dem gleichnamigen Bobby Darin-Song aus dem Jahr 1959 inspirieren: „I don´t want to dream alone.“