Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Liebe Leser,
in wenigen Tagen ist es geschafft. Dann ist die Landtagswahl in Bayern Geschichte. Dann kann sich die in Berlin regierende Große Koalition hoffentlich auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren und sich den wichtigen Fragen unserer Zeit widmen. Zu diesen Fragen zählt auch nach wie vor der Umgang mit der AfD. Was für Berlin gilt, gilt aber auch für Brühl. Denn es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis diese Partei auch in Brühl einen Stadtverband gründet und bei der Kommunalwahl antritt.


Max Ernst Museum zeigt Ruth Marten – Dream Lover

Bei der letzten Bundestagswahl erhielten die Rechtspopulisten 7,6 Prozent der Erststimmen in Brühl, exakt 1.954 Menschen wählten sie. Die Zahl der Zweitstimmen lag sogar noch höher. Kurz vor der Bundestagswahl hatte die AfD damals ihre Wahlkampf-Abschlussveranstaltung mitten in Brühl abgehalten. Ende Oktober lädt sie nun in der Galerie am Schloss zum Bürgerdialog ein. Es steht außer Frage, dass Brühl attraktiv für sie ist. Wir haben daher die Fraktionen der im Rat der Stadt Brühl vertretenen Parteien angeschrieben und ihnen die Frage gestellt: „Mit welchen Themen wollen Sie in den kommenden Monaten der AfD entgegen treten und verhindern, dass die AfD in Brühl Fuß fasst?“

Die Beantwortung dieser Frage gingen die Fraktionsvorsitzenden ganz unterschiedlich an. Die einen bezogen klar Stellung gegen die AfD, andere erwähnten sie mit keinem Wort. Wie CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke/Piraten bei den Wählern punkten wollen, erfahren Sie in unserem Beitrag Eine Frage an fünf Fraktionen: „Mit welchen Themen wollen sie der AfD entgegentreten und verhindern, dass sie in Brühl Fuß fasst?”.

Wie man Vertrauen gewinnt und Überzeugungsarbeit leistet, davon kann Fatih Türk viele Geschichten erzählen. Der engagierte Vorsitzende der „Sport- und Bildungsschule Kahramanlar – Die Brühler Helden“ hat seinen Verein in Brühl etabliert und wie schon im Vorjahr erneut den Integrationspreis für die vorbildliche Vereinsarbeit entgegen genommen. Wir haben uns mit ihm über die Brühler Helden und den aktuellen Hallenbau unterhalten.

Außerdem stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe Christopher Dahm vor, der wie kaum ein anderer die Geschichte von St. Margareta kennt. Der Ur-Brühler lädt weiter ein zu monatlichen Kirchen- und auch zu Turmführungen zu den Glocken. Da gibt es viel zu entdecken.
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß mit der Lektüre Ihres Brühler Bilderbogen.

Ihr Team vom Brühler Bilderbogen
Telefon 0 22 32 / 15 22 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!