Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Bereits zum 21. Mal präsentiert ZOOM zum Jahreswechsel die Brühler Filmtage. Anlass für die ersten Brühler Filmtage im Jahr 1998 war eine Auszeichung der Film- und Medienstiftung NRW für die Programmgestaltung 1997 im ZOOM Kino. Die Filmtage waren ein Dankeschön an die Zuschauerinnen und Zuschauer, ohne die das Kino und somit die Programmgestaltung und daraus resultierend die Auszeichnung nicht existieren würden.

ZOOM wurde auch in diesem Jahr wieder auf Bundes- und Landesebene ausgezeichnet. „Wir haben uns sehr über die Anerkennung gefreut und möchten das mit unserem Publikum zusammen bei den 21. Brühler Filmtagen feiern. Wir haben ein abwechslungsreiches Programm aus Filmen, die in der letzten Zeit gestartet, aber im ZOOM Kino noch nicht gelaufen sind, zusammengestellt”, berichtet ZOOM-Vorstand Hans-Jörg Blondiau.

Vom 19. Dezember bis zum 2. Januar gibt es zwölf Filme und vier Kinderfilme zu sehen. Gezeigt werden: 19.12. „Glücklich wie Lazzaro”, 20.12. „Wir sind Champions”, 21.12. „Offenes Geheimnis, Der Kurzfilmtag”, 22.12. „Die Frau, die vorausgeht”, 23.12. „Das Geheimnis von Neapel”, 24.12. Kinderfilme, 27.12. „Dogmann”, 28.12. „Der Trafikant”, 29.12. „Nur ein kleiner Gefallen”, 30.12. „The Cakemaker”, 31.12. „Juliet, Naked”, 1.1. „Trailershow, Juliet Naked”, 2.1. „Why Are We Creative?”. Besonders empfehlenswert ist bereits traditionell der Kurzfilmtag am 21. Dezember, dem kürzesten Tag des Jahres. Die Mittwochsreihe im Januar schließlich beschäftigt sich mit dem Thema „Mensch und Meer”.

Und es gibt noch eine tolle Nachricht. Ab 1. Januar 2019 gehört ZOOM dem Verband EUROPA CINEMAS an! „Darauf haben wir lange hingearbeitet und gewartet. EUROPA CINEMAS ist der europaweite Zusammenschluss der besten Arthouse Kinos Europas”, erklärt Hans-Jörg Blondiau. „Unseren Beitritt möchten wir gebührend feiern und als Willkommensgruß an unsere neuen Verbandskollegen mit einer besonderen Filmreihe begleiten: 2019 werden wir so viele europäische Länder wie möglich filmisch bereisen und laden Sie alle herzlich dazu ein!”

Den „Reisepass“ erhalten alle Interessierten an der Kinokasse und für jeden Film der Europareise, der besucht wird, gibt es einen Stempel in den persönlichen Ausweis. Die Filme sind mit einem Logo im Programmheft und im Internet gekennzeichnet. „Unter den ReiseteilnehmerInnen, die am Ende des Jahres die meisten Stempel vorweisen können, verlosen wir eine Reise in eine der nächsten Kulturhauptstädte Europas”, sagt Hans-Jörg Blondiau. „Unser Aufnahme zu EUROPA CINEMAS wollen wir mit unseren Mitgliedern und BesucherInnen bei der ZOOM Party Vol. 4.0 am Samstag, 30. März 2019 im Cultra Brühl feiern.”