Jahrgang 2015
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Am Samstag, dem 21. Februar, veranstaltet die Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl um 20 Uhr ein Konzert mit dem „Curuba Jazzorchester” im Dorothea Tanning Saal des Max Ernst Museums, Comesstraße 42/Max Ernst Allee 1, Brühl.  Unter der Leitung von Elmar Frey wird das Curuba Jazzorchester sein aktuelles Programm mit neuen und altbewährten Stücken quer durch die Welt der Bigband-Musik präsentieren. Klassischer Bigband-Swing und grooviger Funk, satter Bigbandsound, spektakuläre Soli wie auch einfühlsame Klänge und Melodien werden keine musikalischen Wünsche offen lassen. Als Gesangssolistin wird Christina Schreinemacher zu hören sein. Das Curuba Jazzorchester der KuMS hat dreimal in Serie den NRW-Landeswettbewerb „Jugend Jazzt” gewonnen, ist dreimaliger Bundespreisträger der Bundesbegegnung „Jugend jazzt mit ·koda Jazzpreis“, Gewinner des Orchesterwettbewerbs „BW-Musix” der Bundeswehr in der Sparte Bigband und Träger des „WDR Nachwuchs-Jazzpreises 2015", der am Ende Januar im Konzerthaus Dortmund öffentlich verliehen wurde. Karten zum Preis von 12 Euro/6 Euro gibt es im Vorverkauf im brühl-info, Uhlstraße 1, Brühl, Telefon: 02232/ 79345 und an der Abendkasse. Einlass ist um 19.30 Uhr.

Das Curuba Jazzorchester ist eine Bigband der Kunst- und Musikschule, die vor fünf Jahren aus den Reihen der damaligen Nachwuchsbigband der KuMs hervorgegangen ist. 19 junge Musiker im Alter zwischen 14 und 25 Jahren (Durchschnittsalter 20 Jahre), vorwiegend Schüler, Abiturienten und Studenten, spielen unter der Leitung von Elmar Frey und Michael Scheuermann alles, was man mit einer Bigband machen kann, von den Klassikern Neil Hefti, Count Basie und Sammy Nestico über Maynard Ferguson, Bob Mintzer und Peter Herbolzheimer bis hin zu Gordon Goodwin und aktuellen Latin- und Poptiteln sowie – ganz wichtig – neue innovative Werke, die eigens dem Curuba Jazzorchester gewidmet sind, wie zum Beispiel die Curuba Jazzsuite des Flensburger Musikstudenten und Preisträger des Deutschen Musikrates Glenn Großmann.

Das Curuba Jazzorchester repräsentiert die künstlerisch-pädagogische Arbeit der KuMS in zahlreichen Veranstaltungen in Brühl und Umgebung wie auch stellenweise anderenorts auf höchstem Niveau. Die Band hat bereits mit einigen Jazzgrößen wie Gabriel Pérez, Prof. Hans-Peter Salentin und Adi Becker zusammengearbeitet. Einige Mitglieder des CJO haben in diesem Sommer die Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule bestanden oder bereiten sich zurzeit auf eine solche Eignungsprüfung vor; manche wollen Musiklehrer werden. (Fotos: C. Debus)