Jahrgang 2019
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Nach dem Start der Winter-Konzertreihe „Bach um vier“ mit einem Kantatenprogramm im November laden der Flötist Michael Schmidt-Casdorff und Cembalist Christian Rieger am 15. Dezember zu einem musikalischen Hörgenuss mit Johann Sebastian Bachs Kammermusik ein.

Am Sonntag, 15. Dezember findet in der Schlosskirche um 16 Uhr das nächste Konzert statt. Darin erklingen kammermusikalische Perlen aus Johann Sebastian Bachs Feder im intimen Rahmen der Schlosskirche. Bach hatte in seiner Leipziger Zeit mit einer Reihe höchst fähiger Flötisten zu tun, und zumindest einer seiner Söhne, nämlich Carl Philipp Emanuel, spielte die Flöte virtuos. So sind nicht nur die Flötenpartien in Bachs Kantaten und Passionen anspruchsvoll, auch in der berühmten h-Moll-Sonate finden Flötisten einen Repertoire-Leckerbissen, der ein Kompendium spätbarocker Kompositionskunst darstellt.

Michael Schmidt-Casdorff, einer der großen Flötenvirtuosen unserer Zeit, ist mit den Traversflöten des Barockzeitalters und ihrer Spielweise bestens vertraut – und dazu berufen, seinen Zuhörern dieses Instrument und die Bach’sche Welt der Flöte näherzubringen.

Begleitet wird er von einem ebenfalls profunden Kenner des Werks Johann Sebastian Bachs, dem Cembalisten Christian Rieger. Tickets zum Preis von 12 Euro gibt's über KölnTicket: 0221-2801. Weitere Infos zu den Brühler Schlosskonzerten finden sich unter www.schlosskonzerte.de oder telefonisch unter 02232-941884.