Jahrgang 2012
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Das Kinderdreigestirn besteht in diesem Jahr aus zwei Mädchen und einem Jungen: Alexandra (Müller) ist der Prinz, die Jungfrau heißt Jenny (Wißkirchen) und den Bauer macht Yannick (Burgard). Bereits vor der Session haben die Drei schon das eine oder andere Highlight erlebt. An ihrem 10. Geburtstag hat sich Jenny als Jungfrau der Session 2012 bei Bürgermeister Michael Kreuzberg vorgestellt. Und wenige Tage vor der Proklamation war das Dreigestirn beim 1.FC Köln zum Training eingeladen.

Auf dem Programm stehen nun über 100 Auftritte. Das Kinderdreigestirn ist bei den Veranstaltungen von Karnevalsgesellschaften, in Schulen, Kindergärten, bei Seniorengruppen und Menschen mit Behinderun-gen eingeladen. Seit ihrer Proklmation lassen die drei Kids, die bei den Vochemer Ölligspiefe in der Kindertanzgarde und als Fahnenträger aktiv sind, getreu ihrem Motto „Mer Bröhler fiere zosamme“ die Fetzen fliegen, um sich und den Brühler Jecken eine unvergessliche Session zu bereiten. Mittanzen können Prinz und Jungfrau in diesem Jahr nicht, aber sobald beim Auftritt die Musik erklingt, sind Alexandra und Jenny nicht mehr zu halten. Im Stehen nehmen sie den Rhythmus auf und kreieren ständig neue Choreographien für ihre Tänze im Stehen, die durch gekonnte Armbewegungen das Publikum immer wieder begeistern. Yannick ist am liebsten ganz Bauer und trommelt dazu den Takt mit seinem Dreschflegel.

Immer nur brav stehen oder sitzen ist nicht ihr Ding. Zwischen den Auftritten muss auch mal etwas Spannendes oder Lustiges passieren. Die Kinder haben das Brühler Dreigestirn in ihr Herz geschlossen. Jeder gemeinsame Auftritt zählt für das Kinderdreigestirn zu den ganz besonderen Erlebnissen, weil die Kleinen bei jeder Begegnung mit den Großen das Gefühl der Wertschätzung und des Respekts haben. Vom Rest der Session erwarten die drei voller Freude noch viele schöne Auftritte mit unvergesslichen Erlebnissen. Im Laufe der Zeit wachsen sie mit ihren Aufgaben, werden lockerer und souveräner.
Unter dem Sessionsmotto „Mer Bröhler fiere all zosamme“ hat sich ein Musikzug mit Musikern verschiedener Vereine zur musikalischen Begleitung des Kinderdreigestirns gebildet. Mit der Tollitätenkapelle vorneweg zog das Kinderdreigestirn u.a. beim Fackelzug nach der Vorstellung im Rathaus durch die Innenstadt in die künftige Hofburg oder bei der Proklamation in den voll besetzten Brauhausgarten Brühl-Ost.