Jahrgang 2019
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Liebe Leser,
die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles und andere fordern aktuell, das Wahlrecht zu ändern und per Gesetz die Zahl von Frauen und Männern im Parlament anzugleichen. „Unser Ziel ist die Parität“, sagte Nahles. „Denn die Hälfte der Welt gehört den Frauen – und damit auch die Hälfte der Parlamentssitze.“ In dieser Hinsicht ist der Brühler Bilderbogen schon weiter. Denn in dieser Ausgabe sind unsere drei wichtigen Rubriken Gespräch, Fünf Fragen und Fragebogen fest in Frauenhand. Und das zum ersten Mal.

MGV Eufonia ist „Schwerelos”
Mit seinem neuen Programm „Schwerelos” ist dem beliebten Brühler Männerchor Eufonia wieder ein großer Erfolg gelungen. Sechs Konzerte haben die Eufonisten schon gegeben, fünf folgen noch. Am 23. und 24. März gastiert der Chor in Sürth (Pfarrsaal St. Remigius), danach am 11. und 12. Mai im Dorothea Tanning Saal des Max Ernst Museum in Brühl. Zum Abschluss folgt der Auftritt beim „Brühler Markt” am 23. Juni.

Hintergrund diesmal ist der „Weltfrauentag“, der am 8. März weltweit gefeiert wird. In den nächsten Wochen wird aus diesem Anlass auch der Veranstaltungskalender in Brühl geprägt werden von vielen Veranstaltungen nur für Frauen. Die „6. Brühler Frauenwoche“, die von der Brühler Gleichstellungsbeauftragten Antje Cibura mit viel Kreativität konzipiert wurde, macht es möglich. Wir haben uns mit Antje Cibura über die Frauenwoche und die vielen Aufgaben einer Gleichstellungsbeauftragten unterhalten.

Auch das närrische Brühl wird in dieser Session von einer Frau regiert, genau genommen von Prinzessin Franziska I. Akzeptanzprobleme verspürt die Karnevalsprinzessin nicht. „Da gibt es keine Probleme. Natürlich waren auch ein paar Leute skeptisch und einige haben mich am Anfang wohl auch kritisch belauert“, sagt Franziska, die den bürgerlichen Nachnamen Hövelmann trägt. „Die Resonanz war bislang immer sehr positiv. Mein Team sagt, dass ich mit meiner natürlichen Art, den wenigen Skeptikern schnell den Wind aus den Segeln genommen habe.“

Heftigen Gegenwind verspürten im vergangenen Jahr die Stadtwerke Brühl. Mit der neuen Aufsichtsratsvorsitzenden Eva-Maria Reiwer soll das nun anders werden. Sie will dabei mithelfen, die Stadtwerke wieder in ruhigere Fahrwasser zu steuern und die Institution stärker, die so wichtig ist für unsere Schlossstadt.

Freuen wir uns, dass sich so viele tolle Frauen in Brühl engagieren und Verantwortung übernehmen. Und freuen wir uns auf den Endspurt der Session, die Frauenwoche und das bunte Treiben in Brühl.

In diesem Sinne: „Bröhl Alaaf!“

Ihr Team vom Brühler Bilderbogen
Telefon 0 22 32 / 15 22 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!