Jahrgang 2017
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Liebe Leser,

wenn es wie jetzt im November draußen ungemütlich wird, zieht es die Leute eben in die eigenen vier Wände oder zu den beliebten Veranstaltungsorten der Stadt. Denn jetzt jagt ein kulturelles Highlight in Brühl das nächste. Die DONIE Band feiert ihr 30-jähriges Bestehen mit einem Konzert, der noch ein paar Jährchen ältere MGV Eufonia stellt sein neues Programm vor und in der Werkstatt des Autohauses Offizier steigt die bereits achte Auflage des Kleinkunstfestivals „KulturGarage”.


Der Vorverkauf für Eufonias neues Programm „verzaubert“ hat im Bio-Laden in der Carl-Schurz-Straße in Brühl begonnen.
Die Eufonisten entführen das Publikum in diesem Jahr in die Welt der großen und kleinen Illusionen. Aus dem Hut gezaubert wird ein abwechslungsreiches musikalisches Menü mit viel Magie. Die 25 Kleinkünstler um ihre musikalische Leiterin Annette Kröhne-Fritz planen auch den Einsatz von Großkatzen auf der Bühne. Lassen Sie sich verzaubern in der Premiere am 2. Dezember um 20 Uhr in der Galerie am Schloss und bei den weiteren Wiederholungskonzerten.

Auch schon bereits 20 Jahre ist die Partyrockband Los Rockos „im Geschäft”. Das große Bandjubiläum wurde im September gefeiert, nun gibt es in ein paar Wochos im Rahmen des Weihnachtsmarkts eine Zugabe. Rund 50 Auftritte pro Jahr absolviert die Band, die mehr oder weniger aus einer Karnevalslaune heraus entstand. Wir haben Los Rockos in ihrem Probenraum in Schwadorf besucht, wo uns Thomas Rüth, Roman Götsch, Rüdiger Blindert und Co. einige Anekdoten aus den zurückliegenden beiden Dekaden erzählten. Sie empfinden es als großes Kompliment, wenn sie „die Stars der kleinen Leute” genannt werden.

In diesen Tagen bereichern uns auch zwei Brühler Heimatkundler mit neuen Publikationen über die Schlossstadt. Wolfgang Drösser stellt sein Werk „Brühl: Denkmäler und mehr” vor. Und auch Dr. Karl Herbert Oleszowsky hat wieder einen neuen Bildband vorgelegt. In Eigenregie veröffentlichte der 82-Jährige einen 400 Seiten starken Band mit dem Titel: „Brühler Schatztruhe – Alte Postkarten, neue Ansichten und andere Schätze aus Brühl und Umgebung”. Im Interview mit dem Bilderbogen spricht der frühere Facharzt für innere Krankheiten über seine Passion.

Auf der Bühne des Jugendkulturhauses Cultra gibt es im Dezember die Ergbnisse des Bühnenprojekts „Wenn die Stimmen stimmen”. Im Rahmen einer Tanztheaterproduktion gestalten Jugendliche unter Anleitung von Profis ein Bühnenstück mit dem inhaltlichen Schwerpunkt Demokratie. In das Projekt ist auch Piet Reisner eng eingebunden, der im Culta sein Freiwilliges Soziales Jahr leistet und für uns den „Brühler Fragebogen” ausfüllte.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Lektüre des neuen Brühler Bilderbogen.

Ihr Team vom Brühler Bilderbogen
Telefon 0 22 32 / 15 22 22
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!