Jahrgang 2019
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Noch bis zum 23. März ist im Brühler Museum für Alltagsgeschichte, Kempishofstraße 15, die Ausstellung „Schätze aus Brühler Kellern, Garagen, von Dachböden und alte Fotos“ zu sehen.

Die drei Sammler Peter Kelter, Frank Dolfen und Frank Emmel haben über einen längeren Zeitraum  die Ausstellungsschätze zusammengetragen. Zu sehen sind altes Spielzeug, Haushalts- und Handwerksgeräte, diverses Kleinmaterial, Fotoapparate und kuriose Sachen. Da die Drei auch Fotos sammeln (www.altes-bruehl.de) sind auch Bilder aus dem Brühler Leben zu sehen. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten Mittwoch und Samstag von 15 bis 17 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr zu besichtigen.