Jahrgang 2009
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Dr. Bernhard Kottmann, Präsident des Lions Club Brühl 2008/2009, übergab während eines feierlichen Festaktes sein Präsidentenamt an seinen Nachfolger, Michael Krieg (51), Diplom-Ingenieur aus Brühl. Der Lions Club ist Teil der weltweiten Lions-Bewegung, die für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft eintritt. Der Lions Club Brühl hat im Präsidentenjahr von Dr. Kottmann intensiv die Suchtvorbeugung an Brühler Schulen gefördert. Es wurden Lehrer unterschiedlicher Schultypen mit Lions-Programmen geschult, deren Anwendung zur Steigerung der sozialen und kommunikativen Kompetenz von Schülern führt. Dadurch sollen Schüler in die Lage versetzt werden, Problem- und Konfliktsituationen in ihrem Umfeld zu meistern und auf die Begegnung mit Drogen selbstbewusst zu reagieren. Außerdem haben sich Brühler Schulen am Lions-Wettbewerb „Die gute Tat im letzten Schuljahr“ beteiligt. Ein besonderer Schwerpunkt der Unterstützung war das Projekt „Jedem Kind ein Instrument“, das an der Barbara- und der Vochemer Grundschule in Kooperation mit der Kunst- und Musikschule mit großem Erfolg durchgeführt wird. Für dieses Projekt, das einen idealen sozial-integrativen Anschub im Bereich kultureller Bildung darstellt, hat sich besonders das im Mai 2009 verstorbene Gründungsmitglied des Lions Club Brühl Erich Stüven mit seiner Frau Meike eingesetzt.

Michael Krieg betonte in seiner Antrittsrede, wie in der Vergangenheit werde der Lions Club Brühl auch in Zukunft karitative und kulturelle Institutionen Brühls unterstützen. Im nun zu Ende gegangenen Präsidentenjahr wurden für diesen Zweck ca. 20.000 Euro zur Verfügung gestellt. Daran werde er auch in Zukunft festhalten.

Eine besondere Freude war es für den neuen Präsidenten Michael Krieg, mit Markus Bärenfänger, dem Vorstandssprecher der VR-Bank Rhein-Erft eG, ein neues Mitglied offiziell in den Lions Club Brühl aufnehmen zu können.