Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Nach intensiver Beratung und der eingehenden, kritischen Auseinandersetzung mit den eingereichten Kunstwerken hat die Jury unter dem bewährten Vorsitz der Bonner Kunsthistorikerin Dr. Arta Valstar-Verhoff einstimmig ihr Urteil gefällt und kürte Simon Halfmeyer zum 28. Preisträger des Joseph und Anna Fassbender-Preises.

Der 1974 in Hamburg geborene Simon Halfmeyer ist Dozent mit Schwerpunkt Malerei, Grafik und Fotografie an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn.

Der Joseph und Anna Fassbender-Preis ist eine Stiftung Anna Fassbenders zu Ehren ihres Gatten, einem der einflussreichen Künstler der deutschen Nachkriegszeit. Er prägte durch seine abstrakten Werke als Künstler und Kunstprofessor das Kunstverständnis einer ganzen Generation von Grafikern mit. Der Joseph und Anna Fassbender-Preis ist mit 1.500 Euro dotiert. Der Gewinner erhält die Möglichkeit, seine Werke im Brühler Kunstverein in der „Alten Schlosserei“ des Marienhospitals auszustellen. Am 15. November finden dort die zeitgleiche Preisvergabe sowie die Ausstellungseröffnung statt.