Jahrgang 2018
Öffnen
Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Verlagssonderveröffentlichung - Promotion

Im Gegensatz zu anderen Brühler Einkaufsstraßen kann die Kölnstraße jetzt in der Vorweihnachtszeit 2018 aufatmen. Die mehrere Monate andauernde Großbaustelle und die damit verbundene Komplettsperrung der Heinrich-Esser-Straße ist seit einigen Wochen endlich Vergangenheit. Somit können auch Kölnstraße-Kunden den Belvedere-Parkplatz wieder aus allen Richtungen anfahren.

Auch ein weiteres Ärgernis, das die  Einzelhändler und Gastronomen der Kölnstraße im Sommer noch beschäftigte – die Anhebung der Belvedere-Parkgebühren sowie das kostenpflichtige Parken bis 23 Uhr – wurde seitens der Brühler Stadtverwaltung kürzlich teilweise wieder zurückgenommen. Kostenpflichtiges Parken gilt nun bis 20 Uhr auf dem Belvedere-Parkplatz. Zumindest die Brühler Gastronomie, besonders auch die auf der Kölnstraße, konnte sich über diese städtische Entscheidung freuen.
Das Thema Parken in der Brühler Innenstadt erhitzte in diesem Jahr 2018 generell die Gemüter des Brühler Einzelhandels und der Gastronomie. Denn für die Gewerbetreibenden in der Innenstadt ist genügend Parkraum mit moderaten Parkgebühren ein Segen und überlebensnotwendig. Die Brühler Politik und Stadtverwaltung sehen das aber anscheinend anders. Sie haben 2018 dem bösen „Parksuchverkehr” in Brühl heftigst den Kampf angesagt. Im Zuge des Großprojekts Rathausneubau wurde der Janshof als ein wichtiger, zentrumsnaher Parkplatz komplett gesperrt. Und es ist auch derzeit nicht geplant, diesen Parkplatz jemals wieder zu eröffnen, selbst wenn das neue Rathaus irgendwann einmal steht. Politik und Stadtverwaltung träumen von einer „Grünoase” auf dem Janshof, Einzelhändler und Gastronomie fürchten einen weiteren Rückgang von Kundenfrequenz. Hier werden die nächsten Jahre zeigen, welche wichtige Rolle das zentrumsnahe Parken in einer Innenstadt spielt.

Genauer hinschauen auf der Kölnstraße. Es lohnt sich!
Es kommt leider immer wieder vor, dass Brühler ihre eigene Innenstadt nicht mit den Augen sehen wie Kunden aus der nahen Region etwa aus Bornheim, Wesseling oder Erftstadt. Natürlich gibt es auch in Brühl die bekannten Filialisten und Discounter, aber das Besondere der Brühler Innenstadt ist eine immer noch hohe Anzahl von inhabergeführten Geschäften und Restaurants. Auch auf der Kölnstraße. Eine Vielzahl von Fachgeschäften trumpft hier mit einem ganz speziellen, ausgesuchten Produktangebot und mit einer ausgezeichneten Beratungsleistung auf. Wer die Augen aufmacht, kann sehen, was in den vielen kleinen Schaufenstern an qualitativ hochwertiger Ware präsentiert wird. Dafür muss man nur einen Schaufensterbummel wagen. Und das am besten mehrmals im Jahr, um sich über die saisonale Aktualität des vielfältigen Angebots informieren zu können. Viele inhabergeführte Geschäfte der Kölnstraße gibt es bereits über Jahrzehnte. Sie sorgen durch ihre langjährige Bekanntheit und besten Kundenservice dafür, dass Brühl als Einkaufsstadt in der Region noch immer einen ausgezeichneten Ruf genießt. Selbst aus dem Kölner Süden kommen Kunden, die die Kölnstraße mit ihrem vielfältigne Branchenmix zu schätzen wissen.

Gerade Mode für „Sie und Ihn“ ist auf der Kölnstraße bestens vertreten. Hier findet man trendige Damenmode in einigen Boutiquen wie etwa bei CHIC DESSOUS, ein exklusives Fachgeschäft für Unterwäsche und Dessous sowie DÜSTER als alteingesessener und bestens bekannter Herrenausstatter. Höchst spezialisiert zeigen sich das Uhrenfachgeschäft KLUG, das tatsächlich noch Uhren in eigener Werkstatt und mit höchster Kompetenz repariert, das Fachgeschäft SCHLENGER für Büro und Schulbedarf, das edelste Schreibgeräte im Schaufenster zeigt, DIE GARDINE mit ihrem breiten Produkt- und Serviceangebot, sowie auch der BEAUTY HAIR STORE. In der Kölnstraße wird man fast ausschließlich von Inhabern beraten. Dazu zählen auch Apotheken, wie die STERN- und WETTERSTEIN-APOTHEKE, HÖFELS & LÖLL als Optiker, die FAHRRAD-GALERIE, CITROEN Offizier als Autohaus, die Elektronik-Fachgeschäfte und Dienstleister MPD, BREPAIR, FERNSEH BREUER-THEWALD und KASTENHOLZ in der angrenzenden Heinrich-Esser-Straße. Auch das Angebot von Dienstleistungen als Oberbegriff ist höchst vielfältig und reicht über DER und Thomas Cook als Reisebüro bis hin zur Heilpraxis NINA OFFIZIER.

Aber was wäre die Kölnstraße ohne ihre ausgezeichnete, internationale Gastronomie, die besonders im Sommer mit ihrer attraktiven Außengastronomie zum Verweilen einlädt? Lecker italienische Küche genießen im GRISSINO, CASANOVA und in der Eisiele BELLA ITALIA oder ausgewählte Weine in der WEINECKE WEBERHAUS: In der Kölnstraße kann man bis spät abends kulinarische Köstlichkeiten im angenehmen Ambiente genießen. Lernen Sie die Kölnstraße auf den folgenden Seiten kennen. Es lohnt sich!